Die Gesellschaft für zeitgenössische Kunst Osnabrück e.V. versteht sich als Kunstverein, der sich mit seinem Programm an der Entwicklung zeitgenössischer Kunst sowie an aktuellen Themen orientiert. Der Kunstverein ist Träger des Kunstraums „hase29“. Der Ausstellungsraum in der Hasestraße bietet auf ca. 250 m² Raum für Einzel- und Gruppenausstellungen zeitgenössischer Kunst, die das regionale, nationale und internationale Kunstgeschehen spiegeln. Darüber hinaus veranstaltet die Gesellschaft für zeitgenössische Kunst temporäre Projekte im Stadtraum.
Der Kunstverein hat zum Ziel, mit einem vielfältigen Programm aktueller Themen die gesellschaftliche Bedeutung von Kunst zu betonen und Kommunikation anzuregen. Ausstellungen, Projekte und Veranstaltungen stehen im Zeichen von Förderung der Kunst in Stadt und Region Osnabrück sowie Stärkung der öffentlichen Wahrnehmung zeitgenössischer lokaler, nationaler und internationaler künstlerischer Produktionen.
Auf seiner Website bietet der Kunstraum Hase29 interessierten Menschen die Möglichkeit, in seinen Archiven zu stöbern und wie in einer Art virtuellen Zeitmaschine durch die Ausstellungen, Veranstaltungen und „Vermittlungen“ der letzten Jahre zu reisen. Damit regt das Team des Vereins ganz nebenbei und fast unbemerkt dazu an, selber kreativ zu werden…

www.gzk-os.de/archiv-ausstellungen
www.gzk-os.de/archiv-veranstaltungen
www.gzk-os.de/archiv-vermittlungsprojekte/

Foto: Angela von Brill
Copyright: hase29 – Gesellschaft für Zeitgenössische Kunst Osnabrück e.V.