Im September 2019 zog an drei Tagen ein Theatertreck mit jeweils mehr als 100 Teilnehmer*innen im Rahmen des vom Ruller Haus veranstalteten Theaterprojekts „Rulle vorwärts“ durch Rulle. Unter der künstlerischen Leitung des Musiktheaters Lupe und der Geschäftsführung von Elisabeth Lumme vom Ruller Haus führten Künstler*innen das Theaterpublikum auf eine musikalisch-theatralische Reise vom Aufbruch und Ankommen durch Rulle.
Das poetisch-spielerische Straßentheater bestehend aus Schauspieler*innen, Künstler*innen, Artist*innen und zahlreichen Wallenhorster Laiendarsteller*innen sowie Jugend- und Musikgruppen bewegten dabei eine große Erdkugel durch den Ort. Begegnungen an wunderlichen Orten sorgten für Überraschungen: Zahlreiche dramatische, satirische oder humorvolle Theaterszenen fanden an bedeutsamen, magischen oder ungewöhnlichen Orten statt.
Das gesamte Projekt wurde filmisch und fotografisch von Burkhard Imeyer und Angela von Brill begleitet. Burkhard Imeyer (Ruller Haus), Ralf Siebenand (Musiktheater Lupe) und Stefan Schmidt  (Medienzentrum Osnabrück) haben aus dem Material gemeinsam einen 32-minütigen Videofilm erstellt, der der Allgemeinheit schon vor einem Jahr vorgestellt werden sollte. Coronabedingt musste die geplante Vorführung ausfallen. Deshalb möchten das Ruller Haus den Film jetzt auf diesem Wege zugänglich machen:

https://youtu.be/ruller-haus/rulle-vorwaerts-2019

Bildrechte: Angela von Brill