Erich Maria Remarque blieb seiner Geburtsstadt Osnabrück zeitlebens verbunden und verarbeitete viele Orte und Geschehnisse in seinen Romanen und Texten.
Die Website des EMR-Friedenszentrums dokumentiert vor Ort die weltweite aktuelle Präsenz seines Werkes in unterschiedlichen Medien seit 1998 – derzeit Schwerpunktmäßig in der Sonderausstellung zu seinem 50. Todestag „Weltweit – Worldwide – Remarque“. In mehr als 500 Exponaten aus allen Kontinenten werden Remarque, sein Werk und seine Themen aufgegriffen, diskutiert und verarbeitet.
Daneben informiert auch ein vielfältig konzipiertes Online-Angebot zu dem renommierten Autor, den aktuellen Ausstellungen und den entwickelten Begleitprogrammen mit Erläuterungen, Abbildungen und weiterführenden Links.

www.remarque.uni-osnabrueck.de

Foto: Dr. Bernd Ramm, Goruma, Berlin