Mit unserer Bundesfreiwilligen Laureen Denker fing 2012 alles an: in einer Kooperation mit dem Bürgerfunksender os-Radio 104,8 konzipierte sie unseren KUKUKsRUF – die „einzige Kultursendung für Alle“. Seitdem geht die Sendung alle vier Wochen freitagabends nach den Nachrichten um 18.00 Uhr in den Äther. Inhalte: Interviews mit den Kulturpartnern des KAOS e.V. (also Veranstaltern, die die KUKUK anerkennen), Veranstaltungstipps für KUKUK-Inhaber*innen, allgemeine Infos zur KUKUK und unserem Verein – und jede Menge gute Musik. Wobei der KUKUKsRUF wahrscheinlich ein Alleinstellungsmerkmal hat: oder wo sonst kann man oder frau in einer Stunde Rock, Pop, Jazz, Klassik, Heavy Metal, Chanson und Blues hören…?

Seit 2013 und dem Weggang von Laureen betreut ein ehrenamtliches Redaktionsteam die Sendung. Und so geht ein herzliches Dankeschön an Anja Kucharczyk, Ulrike Meyer, Rosl Kuhlmann, Jan-Hendrik Piwko, Clara Wolff und Jürgen Buscher. Die organisatorische Koordination in unserem Büro erledigt Martina Look, die auch in Interviews und Moderation mitarbeitet. Für den Bürgerfunkpreis hatten wir unsere Weihnachtssendung von 2017 eingereicht: Interviews mit Menschen unterschiedlicher Nationalität und kulturellem Hintergrund über die Art und Weise, wie sie ganz persönlich Weihnachten feiern und empfinden – es war wohl vor allem diese Vielfalt und Buntheit, die die Jury bewogen hat, uns den 3. Preis zu verleihen.

Auf dem Bild die preisüberreichende Kreisrätin Bärbel Rosensträter (Landkreis Osnabrück) mit unseren KUKUksRUFERinnen Ulrike, Martina und Anja. Hier könnt Ihr den kompletten Bericht über die Preisverleihung bei der Neuen Osnabrücker Zeitung lesen.