Überlebensnotwendig: KUKUK und OS-Pass

Überlebensnotwendig: KUKUK und OS-Pass

„Die KUKUK hat mir das Leben gerettet!“ Einen solchen Satz könnten viele Menschen denken, einer hat ihn jetzt noch einmal laut ausgesprochen: Bernd Wischmeier, seit dem ersten Tag KUKUK-Inhaber. Über die Überlebensnotwendigkeit der KUKUK und des Osnabrück-Passes hat jetzt Sandra Dorn einen einfühlsamen und ausführlichen Artikel in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ verfasst, der unser Motto deutlich macht: Kultur ist kein Luxus, Kultur ist Lebensmittel!

Neue KUKUK-Botschafterin: Ursula Werner

Neue KUKUK-Botschafterin: Ursula Werner

Die Schauspielerin Ursula Werner ist neue KUKUK-Botschafterin. Fernsehfans kennen sie aus der ARD-Krankenhausserie „In aller Freundschaft“, wo sie die Rolle der Marlies Böhmer spielt. Im Januar 2023 war sie an der Seite von Ulrike Folkerts (Kommissarin Lena Odenthal) im Tatort „Lenas Tante“ in der Titelrolle zu sehen.

Neuer Mitarbeiter: Chris Ellermann

Neuer Mitarbeiter: Chris Ellermann

Hallo zusammen! Ich bin Chris und seit Februar unterstütze ich KAOS/KUKUK. Langsam arbeite ich mich ein und lerne die vielfältigen Aufgaben und Arbeitsbereiche kennen.

WANTED: Ehrenamtlich Engagierte für Begegnungsformate

WANTED: Ehrenamtlich Engagierte für Begegnungsformate

Du möchtest dich ehrenamtlich engagieren und hast Lust, Teil unseres KUKUKs-Teams zu werden? Wir suchen ehrenamtliche Helfer*innen für unsere beiden Begegnungsformate KUKUKsCAFÉ und KUKUKsTREFF. Bei uns bekommst du die Möglichkeit, dich inhaltlich und organisatorisch einzubringen – z. B. bei der Beratung und Begleitung unserer Kulturgäst*innen, bei der Bereitstellung von Infos oder bei der Abrechnung. Wir freuen uns über kontaktfreudige, kulturaffine Menschen jeglichen Alters!

KAOS e.V. als Klimaschutzvorbild beim Paritätischen

KAOS e.V. als Klimaschutzvorbild beim Paritätischen

Wir fühlen uns gebauchpinselt: Ende Januar war unser Vorsitzende Max bereits zu einem Workshop des „Bundesverbandes Deutsche Wohlfahrtspflege“ eingeladen, um über praktischen Klimaschutz in der Vereinsarbeit zu berichten. Eigentlich sollte die Veranstaltung in Berlin stattfinden, wurde dann aber wegen des Bahnstreiks online durchgeführt. Und jetzt veröffentlichte der Paritätische Wohlfahrtsverband unsere ökologischen Bemühungen als Praxisbeispiel auf seiner Website.

Kultur besser sehen mit „Auge & Ohr“

Kultur besser sehen mit „Auge & Ohr“

Augenoptikermeiser Thomas Wollherr sei Dank: Der Inhaber von „Auge & Ohr“ hatte die tolle Idee, KUKUK-Inhaber*innen zu äußerst günstigen Konditionen eine Sehhilfe zur Verfügung zu stellen. Er bietet ihnen neben einer gründlichen optischen Untersuchung eine einfach Brille für 10 € und eine Gleitsichtbrille für 30 € an.