Bildrechte: Museumsquartier Osnabrück

Wer bin ich? Wo bin ich? Und was mache ich hier eigentlich?
Eine Großstadt schreibt Geschichte(n), ist voll von Bildern undüberall gibt es Verstecke. Über Spuren stoßen wir auf Dinge, die „zwischen den Falten“ liegen. In vier verschiedenen praktischen Workshops erschaffen wir uns und diese Stadt neu – und geben Osnabrück zum Abschluss als Dankeschön eine Ausstellung mit unseren Werken zurück.

FOTO/WRITING (ab 12 Jahren)
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – tausend Worte sagen mehr als ein Bild? Ob und was davon stimmt, ob Osnabrück eher fotografisch glänzt oder es doch die Geschichten der Stadt sind, die uns bewegen – mit Euch zeigt es sich in diesem Workshop.
Termin:
Samstag, 18.09., 13:30-17:30 Uhr

AUDIO/VIDEO (ab 12 Jahren)
In diesem Workshop begeben wir uns mit Hilfe von Audiorecorder und Video-Cam auf „Spurensuche“ in den „Altersfalten“ von Osnabrück und finden heraus, wie Geschichten aus unserem eigenen Leben mit dieser Stadt in Verbindung stehen.
Termin:
Samstag, 16.10., 13:30-17:30 Uhr

URBAN ART (ab 12 Jahren)
Was verbindet Ihr mit Street-Art und Osnabrück? In diesem Praxis-Workshop gehen wir dieser und anderen Fragen nach – und egal, wie ihr es macht: Be urban – be the city.
Termin:
Samstag, 30.10., 13:30-17:30 Uhr

STOP/MOTION (ab 6 Jahren)
Wir bringen Bewegung in die Stadt. In diesem Workshop werden scheinbar unbewegliche Dinge aus unserer Umwelt mit der Technik der Stop-Motion-Animation zum Leben erweckt.
Termine:
Samstag, 11.09., 13:30-17:30 Uhr
Samstag, 09.10., 13:30-17:30 Uhr

Die Workshops sind kostenlos.
Neue Teilnehmer*innen werden mit Freude aufgenommen.