Das Reggae Jam ist ein jährlich stattfindendes Reggae-Festival in Bersenbrück und fand im Jahr 1994 zum ersten Mal statt. Es ist kleiner als andere große europäische Reggae-Festivals, wie zum Beispiel das Rototom Sunsplash oder das Summerjam. In den letzten Jahren sind die Besucherzahlen jedoch stetig gestiegen und auch die Künstler*innen sind mittlerweile namhafter als in den ersten Jahren, in denen das Reggae Jam weniger auf Stars und mehr auf, hauptsächlich deutsche, Newcomer setzte.
Im Jahr 2003 erfolgte der Durchbruch für das Reggae Jam Festival. Neben einem soliden europäischen Booking setzte die BL CulTTour Agentur nun den Fokus vermehrt auf internationale Acts. So konnten hochkarätige Künstler, wie Beres Hammond aus Jamaica (JA), Marcia Griffith, Ky-Mani Marley, Shaggy, Julien Marley, Tippa Irie, Anthony B u. v. m. verpflichtet werden.
Über die Jahre ist das Festival gewachsen und eine solide Anlaufstelle für Reggae-Fans geworden. In den Jahren 2008 bis 2015 schaffte es das Festival achtmal hintereinander als bestes Reggaefestival Deutschlands auf Platz 1 des Leserpolls der Fachzeitschrift Riddim gewählt zu werden.

www.reggaejam.de

Copyright: Reggae Jam Festival