April 2022

mi20aprGanztägigso29maiThe Thing IsAusstellung zum European Media Art Festival 2022(Ganztägig) Osnabrück | Kunsthalle, Hasemauer 1 Veranstalter: EMAF - European Media Art Festival Eintritt:frei

Informationen

Mit dem Wesen von „Dingen“, dem Verhältnis zwischen Objekten und Menschen und ihren Körpern sowie Fragen der Objektifizierung beschäftigt sich die Medienkunst-Ausstellung des diesjährigen European Media Art Festivals (EMAF). Unter dem Titel „The thing is“ sind Installationen, Skulpturen und Videoarbeiten internationaler Medienkünstler*innen zu sehen. „Die Kunstwerke setzen sich nicht nur damit auseinander, was ein Ding ausmacht, sondern werfen anhand von Quasi-Objekte und Hybriden Fragen dazu auf, an welcher Stelle wir die Grenzen ziehen können zwischen leblosem Ding und Lebewesen“, sagt Kuratorin Inga Seidler, die für die diesjährige EMAF-Ausstellung verantwortlich zeichnet. „Gleichzeitig verkörpern Dinge zum Beispiel Interessen oder Bedürfnisse und lassen Aussagen darüber zu, wie wir mit anderen und in unserer Umwelt leben – wie bei der Untersuchung ihrer Beschaffenheit, Produktionsbedingungen, Bedeutungen, Funktionen und ihres Designs deutlich wird.“
So rückt die Videoinstallation „Jerricans to can Jerry“ des Berliner Künstlers Leon Kahane den als „Jerrycan“ bekannten Einheitskanister in den Mittelpunkt, der für die deutsche Wehrmacht entwickelt und von der Firma Brose ab 1936 als deren erstes Massenprodukt in Serie hergestellt wurde. Von den Produktionsbedingungen unter Ausnutzung sowjetischer Zwangsarbeiter bis hin zum Erbe der bis heute ihre Verstrickung in das NS-Regime leugnenden Familie Brose spannt die Arbeit einen weiten Bogen. In Kahanes Arbeit wird ein solcher Kanister als die Figur Colonel Canister zum Leben erweckt und berichtet aus seiner Perspektive als Zeitzeuge über die Entwicklungen und gewaltvollen Ereignisse, die sich an der Geschichte und Bedeutungsverschiebung dieses Dinges nacherzählen lassen.
Das dänische Künstlerinnenduo Stine Deja und Marie Munk untersucht in ihren Arbeiten das emotionale Verhältnis zwischen Menschen und nicht-menschlichen Objekten und Hybriden wie KIs, Robotern oder Avataren. Mit „Synthetic Seduction“ präsentieren sie ein Setting, das wie eine Art futuristisches Labor erscheint. Wie lassen sich die darin pulsierenden, fleischlichen Skulpturen einordnen: als Dinge oder Lebewesen? Und wie verkomplizieren Roboter, die sich einander romantisch nähern, unseren Blick auf diese Maschinen?
D*ie transdisziplinäre Künstler*in RA Walden betrachtet die Fragilität des Körpers und das Verhältnis zu den Dingen seiner Umgebung aus einer queeren, behinderten Perspektive. „Crip Ecologies“ besteht aus dutzenden Glasgefäßen und Petrischalen. In den Behältern befinden sich verschiedenste natürliche Materialien wie Erde, Steine, Samen oder Flüssigkeiten in unterschiedlichen Farben. Einige der Etiketten auf den Gefäßen tragen Namen von Personen oder Straßen. RA Walden wirft damit Fragen auf wie: Welchen Wert haben Objekte, wenn sie schwerer zugänglich sind? Und in welchem Verhältnis steht dabei die Zerbrechlichkeit des menschlichen Körpers zur Zerbrechlichkeit unseres Ökosystems?

Uhrzeit

April 20 (Mittwoch) - Mai 29 (Sonntag)

Veranstalter

EMAF - European Media Art Festival0541 21658 |

Eintritt

frei

Veranstaltungen

so01maiGanztägigGay In MayQueere Kulturtage(Ganztägig) Osnabrück | Innenstadt Veranstalter: Gay in May e. V. Kategorie:Begegnung,SonstigesEintritt:viele Veranstaltungen kostenfrei, Orte und Zeiten im aktuellen Programmfolder des Veranstalters

do26mai16:00Der letzte WeiseEin Kindermusiktheater nach einer Erzählung von Kurt Marti16:00 Bramsche | Hasesee Veranstalter: Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Martin Bramsche Kategorie:Musik,TheaterEintritt:frei

do26mai16:00„Spuren“ – Eine Theaterreise auf der Suche nach Veränderungen durch die PandemieZurück auf Anfang – oder mit neuer Energie eigene Ideen in die Welt tragen?16:00 Osnabrück | Markt, Markt Veranstalter: Theaterpädagogische Werkstatt gGmbH Kategorie:Führung,TheaterEintritt:KUKUK-Ticket-Kontingent verfügbar | Anmeldung erforderlich über

do26mai17:30Planeten – Expedition ins SonnensystemHauptprogramm für Erwachsene und Jugendliche17:30 Osnabrück | Museum am Schölerberg (Planetarium), Klaus-Strick-Weg 12 Veranstalter: Museum am Schölerberg Kategorie:SonstigesEintritt:KUKUK-Tickets an der Museumskasse (Planetarium + Museum am Schölerberg), Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre frei | Reservierung erbeten unter 0541 323-7000 oder an

do26mai19:0050000 Fuß über dem Meer – die fliegende Sternwarte SOFIAHauptprogramm für Erwachsene und Jugendliche19:00 Osnabrück | Museum am Schölerberg (Planetarium), Klaus-Strick-Weg 12 Veranstalter: Museum am Schölerberg Kategorie:SonstigesEintritt:KUKUK-Tickets an der Museumskasse (Planetarium + Museum am Schölerberg), Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre frei | Reservierung erbeten unter 0541 323-7000 oder an

do26mai19:30Mord im OrientexpressSchauspiel von Ken Ludwig nach Agatha Christies weltberühmten Roman19:30 Osnabrück | Theater am Domhof, Domhof 10/11 Veranstalter: Theater Osnabrück Kategorie:TheaterEintritt:KUKUK-Tickets an der Abendkasse oder im Vorverkauf an der Theaterkasse

fr27mai10:00Digital Kompass | Für Fragen rund um Smartphone, Tablet, Internet und CoUnterstützung für Menschen mit wenig Erfahrung in der digitalen Welt10:00 Osnabrück | Ev.-luth. Petrusgemeinde – Gemeindehaus, Albert-Schweitzer-Str. 33, 49086 Osnabrück Veranstalter: Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Osnabrück e. V. (KEB) Kategorie:SonstigesEintritt:frei | Anmeldung unter 0541 3586871 oder auf www.keb-os.de

X