Januar 2019

01janAlle Tage31dez"... ich habe oft gedacht, ich schaff' es nicht." – Fremdarbeit von Papenburg bis MelleDauerausstellung(Alle Tage) Hasbergen | Gedenkstätte Augustaschacht, Zur Hüggelschlucht 4 Veranstalter: Gedenkstätten Gestapokeller und Augustaschacht e.V. Eintritt: frei, Spende erbeten

Informationen

Die Ausstellung bietet umfassende Informationen zur Geschichte des Arbeitserziehungslagers Ohrbeck und zur Zwangsarbeit in der Region Osnabrück. Eine große Karte zeigt die Standorte der etwa 600 zur Zeit bekannten Lagerorte. Im Unterschied zum Arbeitserziehungslagers Ohrbeck fehlen für die meisten Lager nähere Angaben zu den Lebens- und Arbeitsbedingungen. Die Erinnerungen von Alje Huisman, der als 18jähriger Niederländer 1924 zur Zwangsarbeit nach Osnabrück geschickt wurde, führen durch die Themenräume Freiwilligkeit oder Zwang?, Verwaltung des „Arbeitsmaterials“ Mensch, Lageralltag, Ende des Krieges – kein Ende des Leides und Lagernutzung nach dem Krieg. Auf diese Weise erschließt sich immer tiefer die Erinnerung von Alje Huismann: „Ich habe oft gedacht, ich schaff es nicht …“

Uhrzeit

Januar 1 (Dienstag) - Dezember 31 (Dienstag)

Ort

Hasbergen | Gedenkstätte Augustaschacht

Zur Hüggelschlucht 4

Veranstalter

Gedenkstätten Gestapokeller und Augustaschacht e.V.05405 8959270 | info@augustaschacht.de

Eintritt

frei, Spende erbeten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X